BOGENHOFKULTUR

bogenhof_600x600px

Der Bogenhof © Jörg Pekarsky

Der Bogenhof ist im ständigen Wandel. Durch die temporär angelegte CoLiving und CoWorking-Kultur finden sich in Phasen immer wieder verschiedenartige Bewohner auf dem Hof, die das Leben mit Ihrem Treiben immer wieder aufs Neue bereichern und erfrischen. Diese Vielfältigkeit ist sogleich die Herausforderung des Bogenhofs. Er will als eine Art altes und doch zukünftiges LebensModell das CO, nicht nur im Sinne von neuartigem flexiblen Zusammenleben verstanden wissen, sondern ungezwungen & undogmatisch in dieser Gemeinschaftsform CO²reduziertere Lebenspraktiken wider der „Singelhaushalte“ erproben. Das wöchentlich gemeinsame Kochen, Filme schauen oder Teilen von Geräten ist nur ein kleiner Anfang von nachhaltigerer Lebensweise. Mit Fahrradleihservice, Selbst-Reparaturwerkstatt, Entsiegelung und Gartenbewirtschaftung, möchte der Hof zukünftig nicht nur die Ökobilanz seiner eigenen Bewohner verbessern :-)
Lets become a Transition-Initiative …

EVENTS

Auf dem Bogenhof finden neben der Teilnahme an Stadt-Events, wie Stadt(ver)Führungen, Höfefest oder Künstler-Gastspiel, in unregelmäßigen Abständen kleine eigen-artige Ereignisse statt (Ankündigungen siehe Events oder auf Anfrage).
events-hoefefest

EINLADEN

Neben dem allgemeinen Hoftreiben befindet sich auf dem Bogenhof im Eingangsbereich der Werkstatt der Ausstellungsbereich. Hier gibt es neben Infostand, Blackboard & Co. den EinLaden. Wechselnde Fürther & Künstler Originale, kleine Andenken, UpCycle-Souvenirs und ausgewählte Artikel der Kooperationspartner finden sich hier, wie auch wiederverwertbare Kleinantiquitäten und alte – neue Bildwerke.